BILDUNG MUSS BEITRAGSFREI SEIN

SPÖ Hohenems: Bildung für alle kostenfrei! (©-Ridofranz/istockphoto.com Foto-ID:1278979696)

Der SPÖ-Hohenems ist es ein besonderes Anliegen, dass alle Schüler:innen an den Emser Pflichtschulen so wenig  Kosten wie nur möglich haben. Leider wurden bisher alle SPÖ-Anträge wie Schulstartgeld, beitragsfreie Schüler-betreuung (inklusive Verpflegung) oder kostenlose Kinder- und Freizeitbetreuung von der Mehrheit der Stadtvertretung abgelehnt.

DIGITALISIERUNG IN DER SCHULE

Nun  stehen wieder zusätzliche Kosten für die Familien ins Haus. Wenn Schulen am Projekt „Digitalisierung in der Schule“ teilnehmen, erhalten SchülerInnen der  5. und  6. Schulstufe ein digitales  Endgerät (Notebook oder Tablet). Allerdings nicht kostenlos. Es wird mit Kosten von bis zu 100 Euro gerechnet.  Wenn wir Glück haben, eventuell sozial abgestuft. Wir  sind der Meinung, dass diese Kosten die Stadt Hohenems übernehmen muss.

Wenn beide Mittelschulen an diesem Projekt teilnehmen, würden  sich  die Kosten für die Stadt höchstens auf 35.000 Euro belaufen. „Ich  habe bereits einen dementsprechenden Antrag in der Stadtvertretung gestellt“, sagt Günter  Zechner, Stadtvertreter  der  SPÖ Hohenems. „Leider zeigten die Redebeiträge der anderen  Parteien, dass keine Mehrheit gegeben war.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.